Zuordnungen – Lerntheke 7.3

Jetzt ist wieder die Zeit der Plätzchen gekommen. Das Rezept ist aber nur für 25 Plätzchen gemacht, du brauchst aber 60 Stück. Jetzt musst du alles hochrechnen, doch wie? Der Dreisatz gibt dir bei solchen Fragen immer eine Antwort. Du berechnest zuerst, wie viel Zutaten du für ein Plätzchen theoretisch brauchst und kannst von diesem dann auf jede beliebige Stückzahl hochrechnen.
Du hast angefangen, deine Mama und dein Papa helfen dir. Jetzt geht es auf einmal viel schneller als zuvor. Du brauchst auf einmal für die 60 Stück viel weniger Zeit. Dann kommen noch deine beiden Geschwister und deine Oma und wollen alle helfen. Doch die Küche platzt langsam aus allen Nähten: Was passiert jetzt? Das kann doch gar nicht sein, es dauert auf einmal alles viel länger -> Viele Köche verderben den Brei!

Mit solchen Berechnungen aber auch Problemen beschäftigt sich die Lerntheke 7.3, in der du die proportionale und antiproportionale Zuordnung kennen lernst.

Viel Spaß damit!

PDF-Datei:
Lerntheke OER 7.3

Power-Point
Lerntheke OER 7.3

Plus und Minus – Ein Auf und Ab in der Mathematik

Ob es im Winter eisig ist und man die Temperatur ablesen will, man in Holland unterhalb des Meeresspiegels wohnt oder das Konto belastet wird; wir brauchen in unsere Umwelt sehr häufig negative Zahlen.

Daher müssen wir uns in der Mathematik sehr genau mit den so genannten „Ganzen Zahlen“ beschäftigen.  Zusätzliche nutzen wir natürlich auch die geliebten Brüche im Negativen und erhalten somit die „Rationalen Zahlen“. Was das alles genau ist und wie man damit rechnet, wird in der Lerntheke 7.1 Plus-Minus thematisiert.

Auch bei dieser Lerntheke habe ich bei den Hilfekarten wieder QR-Codes eingefügt, die durch Klicks oder Scans zu meinen passenden Youtube-Videos führen.

PDF-Datei:

Lerntheke OER 7.1 – PlusMinus

Powerpoint-Datei:

Lerntheke OER 7.1 – PlusMinus

Viel Spaß damit!

 

Umfang, Fläche und Volumen – Das umgibt uns

Egal wo man ist, Umfänge, Flächen und Volumina umgeben uns überall.

Umfang: Schaut man sich gerade diese Zeilen an, schaut man auf einen Bildschirm der auch einen gewissen Umfang hat (also die Ränder einmal um den Bildschirm addiert). Der Umfang wird dabei mit einem großen „U“ abgekürzt und mit den gängigen Längeneinheiten mm, cm, dm, m, km dargestellt.

Flächeninhalt: Aber diese Zeilen werden auch auf einer Fläche dargestellt, nämlich eurem Bildschirm selbst; also einer Fläche. Diese Fläche lässt sich ausrechnen, indem ihr die Breite und Länge der Außenkanten eures Bildschirms multipliziert. Der Flächeninhalt wird dabei immer mit einem großen „A“ abgekürzt und mit den Einheiten mm², cm², dm², m², km² dargestellt.

Volumen: Jeder Bildschirm, egal wie flach er ist, hat aber auch eine Tiefe (Man nennt die Breite auch oft Tiefe). Um das Volumen auszurechnen muss man immer Länge * Breite (Tiefe) * Höhe des jeweiligen Körpers ausrechnen.  Das Volumen wird immer mit einem großen „V“ abgekürzt und mit den Einheiten mm³, cm³, dm³, m³, km³ dargestellt.

Von Brüchen und Baumdiagrammen bis zur Wahrscheinlichkeit und viel weiter

Man kann mittels eines Baumes die Wahrscheinlichkeit für verschiedene Würfelwurfspiele bestimmen?

Ja das geht, mittels eines Baumdiagramms, der Pfadmultiplikationsregel und oftmals auch der Pfadadditionsregel.

Falls ihr gerade nur Bahnhof versteht, nutzt die Lerntheke 6.6, um euch in die Welt der Wahrscheinlichkeitsrechnung einzuarbeiten.

Ihr müsst hierfür auf jeden Fall auch die Bruchrechenregeln beherrschen.

Viel Spaß euch!

Powerpoint Datei (mit interaktiven Hilfekarten)

Lerntheke OER 6.6 – Wahrscheinlichkeit

PDF Datei

Lerntheke OER 6.6 – Wahrscheinlichkeit

Bernoulli und seine Formel

Ihr habt ein Wahrscheinlichkeitsexperiment, bei dem es genau zwei Ausgänge gibt und sich die jeweilige Wahrscheinlichkeit bei n-Wiederholungen nicht ändert, dann liegt meistens eine Bernoulli-Kette vor und ihr könnt die Bernoulli-Formel anwenden. Beispiele hierfür sind z.B. Münzwurf, Würfelwurf wobei es nur um gerade oder ungerade Zahlen geht oder ein Multiple Choice Test, wo es nur eine richtige Antwort gibt und alle anderen falsch sind. Wie man bei diesem letzten Beispiel die Bernoulli-Formel anwendet und wie man den CG20 dabei einsetzt, zeige ich euch in dem folgenden Video. Viel Spaß damit.

 

So wohnen wir – Flächen und Körperberechnung

Egal, ob du dein Zimmer neu tapezieren willst, einen neuen Boden legen möchtest oder einfach nur einen großen Kleiderschrank haben möchtest; vorher musst du immer den Raum ausmessen, damit du weißt, wie viel Material du benötigst oder ob der Schrank überhaupt in dein Zimmer passt.

Mit der Lerntheke 6.4 kannst du dies üben, damit du nicht bei einem echten Einsatz in deinen vier Wänden falsch misst und du den Schrank wieder zurückgeben musst.

Viel Spaß euch!

Powerpoint Version

Lerntheke OER 6.4 – So wohnen wir

PDF Version

Lerntheke OER 6.4 – So wohnen wir

Lagebeziehungen von Geraden

Geraden im Raum

Wie liegen Geraden im Raum? Sind sie parallel, identisch oder schneiden sie sich? Im dreidimensionalen Raum können sie sogar windschief sind. Wenn wir in den Himmel schauen, sehen wir die Kondensstreifen der Flugzeuge. Von unten sieht es aus, als hätten sich die beiden Flugzeuge geschnitten, sie können aber dank des Dreidimensionalen verschiedene Höhen haben und damit sicher übereinander fliegen.  Geraden können aber auch in bestimmten Winkeln zueinander stehen, so ist es wichtig, dass die Kante in der Ecke des Wohnzimmers, die entsteht, wenn sich die Wände treffen immer orthogonal zu den Kanten sind, wo sich der Boden mit den Wänden trifft. Wäre das nicht so, würde das Haus schnell einstürzen. 

Ps. Denkt immer daran, in der Klausur habt ihr Stifte zur Hand, die ihr gut zur Darstellung von Lagebeziehungen im Raum nutzen könnt!

Für solche Berechnungen braucht es  verschiedene Mittel, die in den folgenden Videos kurz erklärt sind und meinen Unterricht unterstützen sollen.

Skalarprodukt – zueinander orthogonale Vektoren (Vektorprodukt)

Lagebeziehungen von Geraden in der Anwendung:

In diesem Video wird auch das neue 3D Programm des GTRs Casio CR 20/50 mit integriert.

Schriftliches Rechnen von Dezimalzahlen

Ob in der 6. Klasse oder kurz vor dem Einstellungstest: Wenn ihr nicht mehr genau wisst, wie man z.B. die Zahl 0,33 : 0,66 schriftlich berechnet oder euch die Rechnung 0,234 * 1,234  zum Verzweifeln bringt, dann übt mit den Aufgaben der Lerntheke 6.2, damit solche Aufgaben kein Problem mehr für euch sind. Solltet ihr mit den Hilfekarten nicht weiter kommen, füge ich euch hier jeweils ein Video zur:

Addition und Subtraktion („plus und minus rechnen“)

Multiplikation („mal rechnen“)

Division („teilen“)

Viel Spaß beim Üben

 

Rund um den Sport und die Dezimalzahlen

Thema 6.2: Rund um den Sport und die Dezimalzahlen

Nicht alles im Leben kann mit natürlichen oder ganzen Zahlen beschrieben werden. Wenn du 2 Pizzen mit 3 Personen teilst, bekommt jeder laut Taschenrechner 0,66666667 Stücke. Was das für eine komische Zahl ist und wie man sie auch anders schreibt, lernst du bald mit der angefügten Lerntheke im Unterricht.

Powerpoint Version Lerntheke OER 6.2 – Rund um den Sport

PDF Version Lerntheke OER 6.2 – Rund um den Sport

Ich werde in Kürze ein paar Videos online stellen zu den schriftlichen Grundrechenarten mit Dezimalzahlen.